Wichtige Informationen im Falle der Inhaftierung in Hamburg:


Anwaltlicher Notdienst Hamburg:
Tel.: 0171/610 59 49
Unter dieser Rufnummer können sie 24 Stunden Hamburger Strafverteidiger erreichen.

Besuchserlaubnis für Inhaftierte
Eine Erlaubnis zum Besuch eines Inhaftierten erhält man auf Antrag im Strafjustizgebäude, Sievekingplatz 3, 20355 Hamburg (U-Bahn Messehallen) Zimmer 115. Mit der Besuchserlaubnis muss dann der Besuchstermin mit den Besuchszentren der jeweiligen Haftanstalten abgestimmt werden:

  • Besuchszentrum Untersuchungshaftanstalt Hamburg (Holstenglacis): Holstenglacis 3-5, 20355 Hamburg
    040 - 42829 - 293

  • Besuchszentrum der JVA Vierlande (Bergedorf), Jean-Dolidier-Weg 57, 21039 Hamburg
    040 - 42896 - 281

  • Besuchszentrum JVA Hahnöfersand, 21635 Post Jork
    040 - 42836 - 214

Sendungen an Gefangene:
Bei den Besuchszentren der Haftanstalten können auch Sendungen für die Gefangenen abgegeben werden. Welche Artikel an den Inhaftierten gesendet werden dürfen, erfahren sie auch dort.

Auf Antrag des Gefangenen kann dieser zu Feiertagen oder besonderen Anlässen ein sog. "Wunschpaket" (mit Lebensmitteln, Süßigkeiten, Tabakwaren u.ä.) erhalten.

Es besteht auch die Möglichkeit, für die Gefangenen ein Radio- oder Fernsehgerät oder andere elektronische Unterhaltungsgeräte (z.B. eine Playstaion o.ä.) zu erwerben. Dies sollte jedoch mit der jeweiligen Justizvollzugsanstalt abgeklärt werden.


(Impressum) Rechtsanwalt Matthias Domsch - Wandsbeker Allee 68 - 22041 Hamburg